TIPP: KUKI – 5. Internationales Kinder & Jugend Kurzfilmfestival Berlin

Aus insgesamt 31 Ländern werden über 70 Filme verschiedenster Genres gezeigt.

In diesem Jahr findet KUKI – das Internationale Kinder und Jugend Kurzfilmfestival bereits zum fünften Mal statt und bringt wieder Kurzfilme auf die Berliner Kinoleinwände, die Kindern und Jugendlichen besondere Geschichten und Macharten aufzeigen: Unter anderem gibt es Dokumentationen aus Namibia, Spielfilme aus Afghanistan und Animationen aus Süd-Korea; Filme von Kindern gemacht, Filme die Spaß machen, inspirieren und zum Nachdenken anregen.

Los geht es am Sonntag mit einer großen Eröffnungsveranstaltung. Neben einer Auswahl aus dem Gesamtprogramm wird der Film „Rebellen“ des Projekts „Kinder machen Kurzfilm!“ gezeigt. Das KUKI-Festival beinhaltet drei Wettbewerbsprogramme für Kinder und zwei für Jugendliche. Zudem gibt es ein lebhaftes Kindergartenprogramm für die Vier- bis Sechs-Jährigen, das von Moderatoren und Live-Musik unterstützt wird. Außerdem zeigt KUKI dokumentarische Kurzfilme für Kinder ab zehn, Fremdsprachenprogramme auf Englisch, Spanisch und Französisch für Jugendliche ab 14 und ein Umweltprogramm für Kinder ab acht Jahre. Neu in diesem Jahr sind die Retrospektive von Kinder machen Kurzfilm!, ein Programm mit russischen Animationsfilmen und ein kostenfreier Animations-Workshop.

11.11. – 18.11.2012, KUKI – 5. Internationales Kinder & Jugend Kurzfilmfestival Berlin, Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstr. 1– 5, 10407 Berlin, Passage Kino, Karl-Marx-Straße 131, 12043 Berlin

Mehr Informationen: Programm; www.kuki-berlin.com

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter TIPP, Workshop abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s