TIPP: 2. Salon für kritische Kunstvermittlung

salonWas ist eigentlich gute Vermittlung und welche Bedingungen braucht sie? Welche Maßstäbe gelten dabei? Mit Fragen nach professioneller Qualität und entsprechenden Arbeitsbedingungen sehen sich Akteur_innen im Feld der Kunstvermittlung immer wieder konfrontiert.

Der Salon für kritische Kunstvermittlung ist eine Reihe, die sich der Auslotung von gesellschafts- und institutionskritischen Positionen in der Kunstvermittlung widmen möchte. Vermittler_innen, die sich kritisch verstehen, sind eingeladen, sich über Praxisbeispiele und Theorie auszutauschen, zu diskutieren und der Vereinzelung im Feld etwas entgegen zu setzen.

Der 2. Salon für kritische Kunstvermittlung möchte Kontroversen im Arbeitsfeld der Kunst- und Kulturvermittlung anhand der im März vom Institute for Art Education Zürich herausgegebenen Online-Publikation „Zeit für Vermittlung“ diskutieren.
Die für das Thema relevanten Kapitel 6 & 8 der Publikation werden von Anna Chrusciel vorgestellt und anschließend von Rahel Puffert und Susanne Kudorfer aus dem Blickfeld von Theorie und Praxis kommentiert. Dabei wird auch die öffentliche Debatte in der Schweiz mit der deutschen kontrastiert.

Der Salon bietet außerdem Zeit für gemeinsame Diskussionen und gegenseitiges Kennenlernen. Wer möchte, kann gerne eigene Publikationen zur Ansicht oder Flyer zum Auslegen mitbringen.
Konzept: Nanna Lüth, Sandra Ortmann, Maren Ziese 

26.05.2013, ab 15.00 Uhr, Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9, 10785 Berlin (Eintritt: 3–10 Euro nach Selbsteinschätzung)

Weitere Informationen: Salon kritische Kunstvermittlung

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter TIPP abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s