Wie haben Sie das gemacht, Mister C.? – 48 Stunden Neukölln

UnbenanntDas Papierkino zeigt neue und alte Filme und zum ersten Mal eine Kurzfilm-Doku über das Projekt  „Wie haben sie das gemacht Mister C. ?“

Wie haben sie das gemacht Mister C.?
Ein Filmklassiker mit Charlie Chaplin war Ausgangspunkt für das Filmprojekt mit Schülerinnen und Schülern der Peter-Jordan-Schule, das in 2012 realisiert wurde. Die Kurzfilm-Doku und andere Papierkino-Produktionen werden im Rahmen der Ausstellung aus:dem:lot gezeigt.

aus:dem:lot
Das Lot dient der präzisen Bestimmung einer Senkrechten. Es kann als Instrument bezeichnet werden, um die Ungenauigkeit der Wahrnehmung zu korrigieren und ein genaues Abbild des Gesehenen zu erschaffen. Doch ist die Wahrnehmung unserer Wirklichkeit derart allgemeingültig? Kindern stellt sich die Welt ganz anders dar als Erwachsenen, im Lot zu sein bedeutet dann, einer Ordnung zu gehorchen, die nicht meine eigene ist. Die Kunst hat sich oft der Präzision verweigert. In der Ausstellung wird die je individuelle Wahrnehmung der KünstlerInnen zum Dreh- und Angelpunkt.

14.06.2013, 19.00 – 22.00 Uhr, Filmvorführung in Rahmen der Ausstellung aus:dem:lot, KIVI Kindervilla), Wissmannstrasse 31, 12049 Berlin

15.06.2013, 14.00 – 22.00 Uhr, Filmvorführung in Rahmen der Ausstellung aus:dem:lot, KIVI Kindervilla), Wissmannstrasse 31, 12049 Berlin

16.06.2013, 11.00 – 18.00 Uhr, Filmvorführung in Rahmen der Ausstellung aus:dem:lot, KIVI (Kindervilla), Wissmannstrasse 31, 12049 Berlin

Weitere Informationen: Flyer zur Ausstellung, misterc.papierkino.de, www.papierkino.de, www.48-stunden-neukoelln.de

Weitere Artikel: Wie haben sie das gemacht Mister C.?

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Film, Termine, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s