… WAS DU NICHT SIEHST

KOH_WasDunichtsiehstDas Kinderopernhaus Lichtenberg bringt seine 4. Produktion auf die Bühne – in Kooperation mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. und der Staatsoper im Schiller Theater.

Claude Debussy schrieb für seine dreijährige Tochter Emma-Claude die Klavier-Suite „Children’s Corner“, die auch den Ausgangspunkt der neuen Produktion bildet. Beteiligt sind 23 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren, die teilweise bereits an der letzten Produktion „Engel Singen Hören“ teilgenommen haben.

Die jungen Ensemblemitglieder experimentieren in konzentrierten Proben mit Klängen des Impressionismus, singen, improvisieren und entwickeln Szenen mit Puppen und Objekten. Die Ergebnisse ihrer musikalisch-szenischen Entdeckungsreise werden die Kinder im Oktober auf der Werkstattbühne der Staatsoper im Schiller Theater sowie im Kulturhaus Karlshorst präsentieren.

12.10.2013, 18.00 Uhr (Premiere); 13.10.2013, 15.00 & 18.00 Uhr, Vorstellung, Staatsoper im Schiller Theater, Werkstattbühne, Bismarckstraße 110,  10625 Berlin
Tickets 15 Euro, erm. 10 Euro
Vorverkauf: tickets@staatsoper.de; Tel.
030 – 20 35 45 55

Theaterkasse im Foyer des Schiller Theaters, Bismarckstr. 110, 10625 Berlin
Ticket-Box auf dem Bebelplatz, Unter den Linden 7, 10117 Berlin

26.10.2013, 15.00 & 18.00 Uhr; 27.10.2013, 15.00 Uhr; 28.10.2013, 10.00 Uhr (geschlossene Schülervorstellung), Vorstellung, Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin
Tickets 12 Euro, erm. 8 Euro
Vorverkauf: kulturhaus@kultur-in-lichtenberg.de; Tel. 030 – 47 59 406 10
Kartenbüro im Kulturhaus Karlshorst sowie in den 4 öffentlichen Bibliotheken im Bezirk Lichtenberg

Weitere Informationen: Plakat; ausführliche Informationen zum Kartenerwerb; www.kinderopernhaus-lichtenberg.de

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Musik, Musiktheater, Tanz, Termine, Theater, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s