Tür an Tür mit einem Nazi

Blick in das „Hufeisen“, um 1928; Foto: Otto Hagemann / Museum Neukölln

Blick in das „Hufeisen“, um 1928; Foto: Otto Hagemann / Museum Neukölln

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c des Albert-Einstein-Gymnasiums zeigen performative Theaterinstallation

Zum Abschluß des einwöchigen Theaterworkshops „Tür an Tür mit einem Nazi“ laden wir sie herzlich zur Aufführung einer öffentlichen Performance ein.

Ausgangsmaterial für den Workshop waren die 50 Biografien der Sonderausstellung „Das Ende der Idylle? – Die Hufeisen- und Krugpfuhlsiedlung in Britz vor und nach 1933“ und Gespräche mit Zeitzeugen. Der Workshop wurde vom Museum Neukölln in Kooperation mit drei Künstlern Christian Müller, Gitti Scherer und Jonas Bolle aus den Bereichen Regie, Bühnenbild und Musik veranstaltet. Jeder Teilnehmer wählte sich einen Charakter, mit dem er sich näher beschäftigte. Durch Diskussionen und Theaterübungen wurden die eigenen Erfahrungen der Jugendlichen ins Spiel gebracht und mit dem Geschichtsmaterial verknüpft. Daraus improvisierten die Schülerinnen und Schüler Situationen, die anschließend zu Szenen erarbeitet wurden. Durch das Beleben der Ausstellung mittels Rauminszenierung der Jugendlichen wird Geschichte konkret erlebbar und die Verbindungen zur heutigen Gesellschaft sichtbar.

18.10.2013, 16.30 Uhr, Ausstellungseröffnung, Museum Neukölln, Alt-Britz 81, 12359 Berlin
Öffnungszeiten: Di – So, 10.00 – 18.00 Uhr

Weitere Informationen:  www.museum-neukoelln.de

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Ausstellung / Bildhauerei, Termine, Theater, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s