TIPP: Treffen junger Autoren – Preisträgerlesung

20131118200644.jpg_square-detailDie Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele widmen sich seit den 1980er Jahren der Förderung junger Talente in den Bereichen Theater, Tanz, Literatur und Musik.

Der Höhepunkt des Treffens junger Autoren ist die öffentliche Lesung mit den Preisträgerinnen und Preisträgern. Aus 980 Bewerbungen hat die Jury 20 Autorinnen und Autoren als bemerkenswert und beispielhaft für das diesjährige Treffen ausgewählt, die an diesem Abend lesen werden.

  • Jason Oliver Bartsch, 19 Jahre aus Solingen (Nordrhein-Westfalen)
  • Timo Brandt, 21 Jahre aus Quickborn (Schleswig-Holstein)
  • Felicitas Breschendorf, 17 Jahre aus Gaggenau (Baden-Württemberg)
  • Sarah Gerwens, 17 Jahre aus Dortmund (Nordrhein-Westfalen)
  • Marcel Hartlage, 19 Jahre aus Rahden (Nordrhein-Westfalen)
  • Katharina Korbach, 18 Jahre aus Wiesbaden (Hessen)
  • Enis Maci, 20 Jahre aus Leipzig (Sachsen)
  • Rudolf Nuss, 19 Jahre aus Berlin
  • Maria Odoevskaya, 19 Jahre aus Lübeck (Schleswig-Holstein)
  • Ronya Othmann, 20 Jahre aus Freising (Bayern)
  • Ella-Mae Paul, 18 Jahre aus Berlin
  • Amelie Reichenbecker, 21 Jahre aus Gröbenzell (Bayern)
  • Fine Riebner, 20 Jahre aus Berlin
  • Ansgar Riedisser, 15 Jahre aus Renningen (Baden-Württemberg)
  • Carlotta Schlick, 14 Jahre aus Berlin
  • Leonard Schwob, 15 Jahre aus Lörrach (Baden-Württemberg)
  • Lukas Strack, 17 Jahre aus Kreuztal (Nordrhein-Westfalen)
  • Lara Theobalt, 20 Jahre aus Bochum (Nordrhein-Westfalen)
  • Anile Tmava, 14 Jahre aus Berlin
  • Elisa M. Wächtershäuser, 21 Jahre aus Butzbach (Hessen)

Moderation Laura Naumann und Khesrau Behroz
Intermezzi Jonas Weinfurtner (Klavier)

22.11.2013, 19.00 Uhr, Lesung, Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin (6 Euro, erm. [auch für Gruppen] 4 Euro)

Mehr Informationen: www.berlinerfestspiele.de/tja

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter TIPP abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s