Beirat empfiehlt sechs Projekte zur Förderung

Foto aus dem Projekt „KulTür auf!“ © JTB Berlin 2014

Foto aus dem Projekt „KulTür auf!“ © JTB Berlin 2014

Fördermittelvergabe in der Fördersäule 2 des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

In seiner Sitzung am 30.04.2014 hat der Beirat des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung unter dem Vorsitz von Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung in Berlin, Empfehlungen für sechs Förderprojekte ausgesprochen und vergibt eine Fördersumme in Höhe von rund 535.000 €. Unterstützt werden Kooperationen, die in mindestens sechs Berliner Bezirken stattfinden und strukturbildend wirken.

Von der Zusammenarbeit zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Architektinnen, Theaterleuten, Musikerinnen und Musikern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Kultur- und Jugendeinrichtungen oder Erzieherinnen und Erziehern profitieren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Berlin. Die sechs zur Förderung empfohlenen Projekte sind von herausragender Qualität und beziehen junge Menschen direkt mit ein, damit sie auf vielfältige und ideenreiche Art und Weise von den Künsten und von Kultur berührt werden:

Schon ganz kleine Kinder werden bei Fratz Begegnungen in Kontakt mit internationalen Schauspielerinnen und Schauspielern kommen. Die Erwachsenen begeben sich vor Ort in den Bezirk der Kleinen, um gemeinsam zu erfahren, wie Theaterspielen funktioniert und was daran so faszinierend ist. Das Theater o.N. führt das Projekt gemeinsam mit vielen Kitas, Kultur- und Freizeiteinrichtungen durch.

Das Projekt Hülle mit Fülle des Architektinnenteams Susanne Wagner und Katharina Sütterlin schafft in Kollaboration mit Schülerinnen und Schülern, Baufachleuten sowie Lehrerinnen und Lehrern an sechs Grundschulen neue Lernräume, die die Perspektiven aller Beteiligten integrieren.

Unter dem Motto KulTür auf! werden viele Jugendliche weiter daran arbeiten, sich Zugänge zu renommierten Theatern in Berlin zu schaffen. Das Format unterstützt die Aktivitäten des JugendtheaterBüros, das ausgehend von Moabit zahlreiche Jugendgruppen in ganz Berlin vernetzt und untersucht, warum sich viele junge Leute in den Theatern (noch) nicht vertreten fühlen.

Das Education-Programm SING! hat unter der Federführung des Rundfunkchors Berlin schon in den vergangen zwei Jahren das Singen in vielen Grundschulen gefördert und arbeitet dafür eng mit Musikschulen zusammen. Das Projekt kann auch 2014/2015 in modifizierter Form fortgesetzt werden.

Die Stadtrebellen untersuchen 1 Quadratkilometer in ihrem Bezirk sechsmal anders und werden mit den Kleinen Baumeistern, dem Labyrinth Kindermuseum und weiteren Partnern im Kontext der Ausstellung „Platz da!“ stadtplanerisch tätig sein.

In der WERKSTATT: KULTURASYL kommen Jugendliche und junge Erwachsene mit Flüchtlingsgeschichten, mit Berliner Kunst- und Kulturschaffenden in Kontakt und es wird in Ferienworkshops versucht, die Stadtkultur gemeinsam erlebbar zu machen.

Seit dem sechsjährigen Bestehen des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung konnten mehr als 1400 Projekte realisiert werden und waren rund 100 000 junge Menschen in mehr als 1200 Schulen, Kitas und Kinder- und Jugendeinrichtungen beteiligt. Eine große Zahl an Partnerinnen und Partner haben sich vernetzt und arbeiten auch unabhängig von Fördermitteln an weiteren Vorhaben zusammen. Damit wurde ein wertvolles Instrument geschaffen, das die Umsetzung des Rahmenkonzepts Kulturelle Bildung in Berlin wesentlich unterstützt und über die Grenzen Berlins hinaus Beachtung findet. Eine Reihe der bisher geförderten Projekte haben renommierte Kunst-, Kultur- und Vermittlungspreise erhalten oder wurden zu Präsentationen und Gastspielen eingeladen. Zur Kommunikation der Aktivitäten der Kulturellen Bildung in Berlin wurde 2013 die Plattform Kubinaut eingerichtet, die der Vernetzung, Kommunikation und Qualitätssicherung dient.

Die nachstehenden Projekte wurden in Fördersäule 2 in 2014 vom Beirat empfohlen und können noch vor den Sommerferien an den Start gehen:

  • FRATZ Begegnungen – Theaterarbeit mit Kleinkindern, Eltern und ErzieherInnen und internationalen KünstlerInnen | Theater o.N. (Dagmar Domrös) / Freizeitforum Marzahn (Kerstin Krause) und weitere Partner
  • Hülle mit Fülle – wir gestalten unseren Lernraum 2014/2015 | Bauereignis Sütterlin Wagner (Katharina Sütterlin) / Nürtingen-Grundschule (Markus Schega) und weitere Partner
  • KulTür auf! | JugendtheaterBüro Berlin / Initiative Grenzen-Los! e.V. (Nils Erhard); Azadeh Sharifi / Haus der Kulturen der Welt (KBB GmbH) (Silvia Fehrmann) und weitere Partner
  • SING! | Rundfunk Orchester und Chöre GmbH / Rundfunkchor Berlin (Kerstin Dräger) / Wilhelm-Hauff-Grundschule (Marichen Aden) und weitere Partner
  • StadtRebellen – 1 km² x anders | kleine baumeister (Jessica Waldera) / Labyrinth Kindermuseum Berlin (Nicole Wittfoht) und weitere Partner
  • WERKSTATT: KULTURASYL | Kulturnetzwerk Neukölln e.V. (Regina Kramer) / Diakonisches Werk Berlin Stadtmitte e.V. (Christa Gunsenheimer) und weitere Partner

Beiratsmitglieder

  • Tim Renner, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten, Der Regierende Bürgermeister – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten
  • Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
  • Andreas Altenhof, Leitung Neuköllner Oper e.V.
  • Bernd Fiehn, Schulleiter des Robert-Blum-Gymnasiums
  • Dr. Dorothea Kolland, Mitglied Rat für die Künste – Kulturelle Bildung
  • Cigir Özyurt, Vorstand der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V., c/o JugendtheaterBüro Berlin / Initiative Grenzen-Los! e.V.
  • Juliane Witt, Bezirksstadträtin für Jugend und Familien, Weiterbildung und Kultur, Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
  • Monika Zessnik, Juryvorsitzende des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, Kuratorin Sammlung Amerikanische Ethnologie/Nordamerika, Ethnologisches Museum – SMB

Kontakt
Kulturprojekte Berlin GmbH

Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Geschäftsstelle
Klosterstr. 68, 10179 Berlin
Tel.: 030 – 247 49 807
fondsinfo@kulturprojekte-berlin.de
www.projektfonds-kulturelle-bildung.de

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Presse, Termine, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s