KIEZ-MONATSSCHAU XXII – die Zukunft kommt bestimmt!

KIEZ_Monatsschau_XXIIWie sieht unser Leben in 20 Jahren aus? Was werden wir fühlen, sehen, essen, hören und anziehen? Wie bewegen wir uns fort? Oder gehen wir überhaupt noch selber vor die Tür, da unsere virtuelle Identität das Erscheinen in der Öffentlichkeit überflüssig gemacht hat?

Berlin Kreuzberg, eine Megacity in der Hand transnationaler Multikonzerne, die Grundstückspreise ins Unermessliche explodiert, an jeder Ecke befindet sich ein Altersheim und das Innenstadtrandgebiet ist von Slums umgeben. In der 22. Ausgabe der Kiez-Monatsschau gehen die postmigrantischen Jugendlichen gemeinsam mit dem Filmemacher und Experten für Zukunftsfragen, Mehmet Can Koçak, auf eine Zeitreise in die nahe Zukunft und spielen verschiedene wahrscheinliche und unwahrscheinliche Szenarien mit filmischen Mitteln durch.

Uraufführung 26.06.2014,  20.00 – 22.00 Uhr, Ballhaus Naunynstraße, Naunynstraße 27, 10997 Berlin, freier Eintritt

Von und mit: Patricia Ajayi, Anton Böhm, Yusuf Celik, Jessica Holka, Linda Hou, Robin Meisner, Joe Siebenborn, Genet Zegay
Pate: Mehmet Can Kocak
Schnitt: Davide de Feudis
Produktionsleitung: Carolin Lindenmaier
Projektleitung: Veronika Gerhard

Ein Projekt der akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße, gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung. Eine Kooperation mit der NaunynRitze, dem Interflugs Büro für autonome studentische Vorhaben der Udk, der Werkstatt der Kulturen, dem Jugendtheater Büro Berlin/Initiative Grenzen-Los! e.V., der Jugendkunstschule Atrium und dem JugendKulturZentrum Königstadt.

Mehr Informationen: www.akademie-der-autodidakten.de

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Film, Performance, Termine, Theater, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s