In Frage gestellt – ein performativ-politisches Aktionsfeld

In_Frage_gestelltEine Produktion von müller***** in Kooperation mit der Vierten Welt Berlin und der Hermann-Hesse-Oberschule Kreuzberg

Ey du! Darf ich mal ’ne Frage stellen? Ob ich eine Frage stellen darf, frage ich. Darf ich mal hinterfragen? Was ich in Frage stellen möchte? Na alles, was mein Leben hier in Berlin Kreuzberg, in unserem Kiez so angeht. Ich möchte mich und euch mal fragen, in was für einer Welt wir hier eigentlich leben und wie viel du und ich daran mitbestimmen können. Was halten wir eigentlich von unserem Schulsystem? Warum gibt es in einer multikulturellen Stadt wie Berlin immer noch Rassismus und Diskriminierung? Wer entscheidet eigentlich, was richtig ist? Was möchten wir bestimmen? Wir? Wir, das sind Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahre der Hermann-Hesse-Oberschule in Kreuzberg.
 
Über ein Jahr hinweg haben die Schüler_innen der Stufe 10 gemeinsam mit dem Team von müller***** ihre urbane und soziale Alltagsrealität in einem performativen Fragenlabor ins Verhör genommen. Aus den gemeinsamen Kiezbegehungen rund um den Kotti, aus den Recherchen im Netz, dem szenischen Ausprobieren, Diskutieren und Fragetagebuch-Führen entsteht zum Abschluss des Schuljahrs in der Vierten Welt ein theatraler Aktionsraum: Inmitten von Video-Loops, Soundtracks, Foto-Collagen und Mindmaps treten die Schüler_innen als Erzähler_innen und Spieler_innen einer Clique von Jugendlichen auf, die auf dem öffentlichen Platz „Vierti“ abhängt und beginnt, die Welt in Frage zu stellen.
 
Diskussion am 27. Juni: „Wo ist denn hier die Bühne?“ Diese Frage war die spontane Reaktion der Jugendlichen, als sie im September letzten Jahres die Vierte Welt Berlin zum ersten Mal betraten. Ein Schuljahr lang hat das Theater/Performane/Label müller***** mit Schüler_innen der Stufe 10 in der Vierten Welt gearbeitet und den Fokus auf eine Form von kultureller Bildung gelegt, die die politische und künstlerische Selbstermächtigung der Jugendlichen in den Vordergrund stellt. Dabei entstanden viele kontroverse Diskussionen rund um die Frage nach künstlerischen Formen und „aktivistische Momente“, in denen die Schüler_innen ihre Alltagsrealität in Frage gestellt haben.
 
26.06.14 & 27.06.14, jeweils um 19.30 Uhr, Vorstellungen, Vierte Welt, Adalbertstr. 4, Galerie, 10999 Berlin
Tickets: karten@viertewelt.de, 0157 88 44 09 41

von und mit Schüler_innen der 10. Jahrgangsstufe der Hermann Hesse Oberschule: Anissa Oudjit, Zakaria Hussein, Ratnathasan Thayanithy, Yunus Köntek, Flora Schmidt, Tamer Durmaz
Konzept/Leitung Elisa Müller
Konzept/Dramaturgie Inga Schaub
Inhaltliche Mitarbeit/Video/Ausstattung Michaela Muchina
Inhaltliche Mitarbeit/Assistenz Katharina Reiners
Produktionsleitung ehrliche arbeit – Freies Kulturbüro
 
Gefördert durch Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.
Mit freundlicher Unterstützung von Vierte Welt Kollaborationen.

Im Rahmen des Theaterscoutings-Programms des PAP Berlin wird nach der Vorstellung am 27. Juni 2014 eine Gesprächsrunde angeboten, in der das Team von müller***** von seiner Arbeit berichtet. Gemeinsam mit dem Publikum und Interessierten aus dem Umfeld der kulturellen Bildung und der Freien Szene kann darüber diskutiert werden, ob und wie kulturelle Bildung ein Ort sein kann, um Jugendliche zu politisieren.
Mehr Infos dazu unter: http://theaterscoutings-berlin.de/programm/gespraechsrunde_zu_in_frage_gestellt_von_mueller_387/
 
Weitere Infos: www.labelmüller.de; www.theaterscoutings-berlin.de; www.viertewelt.de

Über Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung fördert Kooperationsprojekte, die für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene neue Zugangsmöglichkeiten zu Kunst und Kultur schaffen. Im Zentrum stehen Kooperationsprojekte, die Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potentialen, mit den aus den Künsten zu gewinnenden Genüssen und Herausforderungen ermöglichen.
Dieser Beitrag wurde unter Architektur / öffentl. Raum, Termine, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s